TIME

TIME

TIME-Markt: Nichts ist so konstant wie die Veränderung

Der TIME-Markt ist nach wie vor in einer konvergierenden Bewegung. Bedingt durch die Digitalisierung der Netzwerkinfrastruktur und Umstellung auf IP-basierte Netze wurden in den letzten Jahren die Technologien für Sprachtelefonie, Internet und TV weitgehend vereinheitlicht und eine Grundlage für die horizontale Integration der Wertschöpfungskette gelegt. Zudem beobachtet man zunehmend Markteintritte von branchenfremden Newcomern, die den Wettbewerbsdruck zusätzlich erhöhen.

Die Tendenz zur Verschmelzung von Medienunternehmen mit Infrastruktur-Anbietern schreitet immer weiter voran: Megafusionen zwischen Großunternehmen, aber auch rasante Aufstiege von vormals spezialisierten Nischenanbietern. Die Grenzen der Player im TIME-Segment verschwimmen zunehmend. Produkte und Services werden in unterschiedlichster Weise miteinander gekoppelt, einzelne Angebote verschwinden gänzlich vom Markt.  Der stetige Wandel dieses Segments bedingt kontinuierliche Anpassungen an immer wieder neue Herausforderungen:

Telkos brechen aufgrund von Preisverfall und Verlust im Bestand die Umsätze dramatisch weg. Infrastruktur-Dienstleistungen werden zwar bereitgestellt, das Geld verdienen aber die großen Internet-Player mit Applikationen und nicht mit Netzzugang. Der Markt der Netzbetreiber ist gesättigt und weiter unter Druck, nachdem auch Stadtwerke und Kabelnetzbetreiber mit breitbandigen Fiber to the Home Angeboten in den Markt eingetreten sind und Internet-Service-Provider (ISP) Hosting und Rechenzentrumsdienstleistungen anbieten.

Diese starken Marktveränderungen führen auch Printmedien-Bereich zu einem extrem hohen Handlungsdruck, diese daher immer noch auf der Suche nach einem tragfähigen Geschäftsmodell, das mit der „hier ist alles kostenlos“ Mentalität im Netz mithalten kann. Die Auflagenverluste bei Tageszeitungen und Zeitschriften sind signifikant.

Anderer Schauplatz, gleiches Spiel: Fernsehen? Sich an feste Zeiten und Angebote halten? Netflix, Amazon Prime, Joyn, tv now – bald gibt es mehr Streaming Anbieter als TV-Sender.

Es gilt daher jetzt zu handeln und von der Situation zu profitieren idem Sie Ihre Chancen durch die digitale Transformation nutzen:

  • entwickeln Sie neue, digitale Services und Geschäftsmodelle, um damit ein relevanter Player in der sich abzeichnenden neuen Plattform-Ökonomie zu werden
  • stellen Sie das Kundenerlebnis durch intelligente Integration der digitalen Kanäle in den Mittelpunkt
  • stellen Sie kontinuierlich Ihre internen Prozesse auf Effizienz und Flexibilität auf den Prüfstand, um dem hohen Kostendruck auch in Zukunft gewachsen zu sein
  • Verbreitern Sie Ihre Multikanal-Strategie und gewinnen bzw. analysieren Sie Kundendaten kontinuierlich, diese sind ein wichtiger Input für Ihren Vertrieb, die Kundenbetreuung und qualifizierte Kundenbindungsmaßnahmen
  • erhöhen Sie konsequent die Resilienz Ihres Unternehmens, indem Sie Prozesse digitalisieren und flexible remote Modelle mit Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden etablieren

Wir unterstützen Sie bei Ihren strategischen, marktseitigen, strukturellen und transformativen Herausforderungen mit tiefer Branchenexpertise für spezifische, kundenindividuelle Lösungen.

Lade Team Mitglieder...